Raspberry White Chocolate Cookies

Eigentlich wollte ich schonmal Cookies backen, aber das ging mächtig in die Hose. Es sollten tripple chocolate cookies werden. Nur leider ist mir die Kuvertüre beim schmelzen angebrannt und somit haben die Cookies total verbrannt geschmeckt und zudem waren sie viel zu hart. Naja, egal. Nächster Versuch mit einem anderen Cookiesrezept!

Diese Cookies sind klasse, sie sind nicht zu süß, fruchtig durch die Himbeeren und sehr schmackhaft. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und beschreibe nun was ihr benötigt und wie ihr sie nachbacken könnt.

Zutaten für ca. 20 Cookies:

  • 125 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Milch
  • 1 TL Vanillezucker
  • 100 g weiße Schokolade
  • 100 g Himbeeren
  1. Den Ofen auf 180° C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Die Schokolade in kleine Stücke hacken.
  3. Butter in einer Schüssel mit den Schneebesen des Handrührgeräts etwas anschlagen. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und und cremig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Milch zum Teig geben und unterrühren.
  4. Gehackte Schokolade und Himbeeren vorsichtig unterheben. Zu kleinen Bällen formen und mit genügend Abstand auf die Backbleche setzen. Nacheinander im heißen Ofen 15 Minuten backen.

Ganz wichtig: Die Cookies sind nach 15 Minuten noch recht matschig, aber da ich vor einer Woche den Fehler gemacht habe und die Cookies zu lange im Ofen hatte, habe ich sie diesmal rechtzeitig rausgenommen, obwohl sie noch sehr „unfertig“ aussahen. Die Cookies härten mit der Zeit nämlich noch aus. Also rausnehmen, auf ein Gitter legen und „trocknen“ lassen.
Lasst es euch schmecken!

 

Leave a Reply

*