Meine Martha!

Jeder Mensch hat doch sicherlich mindestens einen Traum, den er als Lebenstraum bezeichnet. Eine Freundin von mir sagte mal sie will nach Neuseeland auswandern und eine Schaffarm führen (heute ist sie alleinerziehende Mutter und ist Teilzeitkraft in einer Boutique).
Eine andere wollte schon immer mindestens drei Kinder bekommen…damals hatte sie aber den Mann dafür noch nicht gefunden. Interessant wäre ob sie einen Kandidaten für den Wunsch gefunden hat…ich schweife ab.

Ich für meinen Teil habe sogar 10 Lebensträume. 2 davon haben sich im Laufe der Zeit bereits erfüllt, und letzte Woche Freitag kam der Dritte hinzu. Meine eigene Kitchen Aid Küchenmaschine!

KitchenAid

Ich habe sie auf den Namen Martha getauft…mit Prosecco und drei Taufpatinnen. Wieso eigentlich gerade Martha?? Ideen?

Manch einer mag glauben, dass ich aber nun doch recht profane Lebensträume habe, wenn eine Küchenmaschine dabei ist. Denen möchte ich sagen, eine KitchenAid ist keine einfache Küchenmaschine. Sowas ist eine Lebensanschaffung, ein Zeichen für Langlebigkeit, zeitlosen Geschmack und stilvolle Einfachheit, sowas wie eine Miele-Waschmaschine, sowas kauft man sich normalerweise nur einmal im Leben – deshalb sind die Dinger auch so schweineteuer, weil sie eben nicht kaputt gehen und dabei auch noch alles können. Ich hab mir zu diesem Alleskönner auch noch direkt die Pasta-Aufsätze gekauft und nun eröffne ich meine eigene Pasta-Manufaktur und reiße die Weltherrschaft an mich. *Ich brauche einen Balkon, um zum Volke zu sprechen – Lebenswunsch 11* – Ein besonderer Dank geht an meine Sponsorin und Investorin…meine Mom. Ohne dich wäre das alles nicht möglich gewesen. 🙂

Leave a Reply

*