Erdnusscreme-Cheesecake mit Schoko und Karamel

Ein neues Treffen – ein neuer Kuchen – 10kg mehr auf den Hüften…schon alleine vom Hinsehen! Aber was solls. Ich weiß nicht wie es Euch so geht, aber ich kann meistens nicht nein sagen, wenn es um Süßes geht…ausser ich bin auf einer Hochzeit und das Essen vorher ist schon so gut, dass ich vergesse mir noch Platz zu lassen und dann passiert die Katastrophe: Die Torte(n) kommen und ich kann sie nicht ansehen, denn sonst wird mir übel! Tragisch…

Zurück zum Thema…ein Stück vom Glück ist die Original Headline zu dem folgenden ausprobierten Rezept, dass wir dem Backspecial „Lecker Bakery – das neue Backen 2.0“ der Zeitschrift http://www.lecker.de entnommen haben. Auch hier, falls sich jemals jemand von denen hierhin verirren sollte…GAAAAANZ TOLLES HEFT! MEHR!!!

Erdnusscreme-Cheesecake mir Schoko und Karamel

OMG – ganz genau! Dann wollen wir mal…

Kurze Anmerkung vorweg für solche Spezis wie mich, die einfach von oben alles anfangen abzuarbeiten und sich nicht erst das komplette Rezept einmal durchlesen – ja ich kenne das nur zu gut: Der Kuchen hat eine Gesammtwartezeit von ca 4-5 Stunden! Bitte bedenken! Aber es lohnt sich. So, nu aber…

Mürbeteig

  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 75g brauner Zucker
  • 125g kalte Butter
  • 1 Ei

Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Butter in Flocken und dann das Ei dazugeben. Das Ganze erst mit dem Handmixer mit Knethaken, danach nochmals ordentlich mit den Händen verkneten. Mit Frischhaltefolie abgedeckt für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen – ich gebe meinem Ofen mindestens 15 min Vorlaufzeit, da ich…nun sagen wir, nicht das neueste Modell habe…im Genuss eines Ceranfeldes bin ich leider immer noch nicht. Also auf jeden Fall vorheizen auf E-Herd: 200°C/Umluft 175°C/Gas: siehe Herstellerangaben.
Den Boden einer Springform (26 cm Ø) mi Backpapier auslegen und den Teig darauf ausrollen. Mit einer Gabel mehrmals den Boden einstechen. Dann ab in den OFen für 12 – 14 Minuten. Danach abkühlen lassen.

Schokoschicht

  • 250g Zartbitterschokolade
  • 250g Schlagsahne oder Rama Cremefine zum Schlagen
  • 25g Kokosfett (z.B. Palmin)
  • je 50g Mandeln, Haselnusskerne & geröstete Erdnüsse ohne Salz (OHNE SALZ – ich hab zuerst natürlich die falschen gekauft!)

Die Schlagsahne/Cremefine mit dem Kokosfett erhitzen und dann vom Herd nehmen. Die Schokolade in Stücke brechen und darin schmelzen.
Mandeln und Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und danach herausnehmen. Wenn sie abgekühlt sind Mandeln, Hasel- und Erdnüsse grob hacken.
Den Mürbeteig auf eine Tortenplatte legen und den Formrand oder einen Tortenring darum stellen. Die Hälfte der Schokoladencreme auf dem Boden gleichmäßig verteilen und dabei einen ca 1cm breiten Rand frei lassen. Gut 1/3 der Nussmischung darüber streuen und dann für ca. 30 min kalt stellen.

Füllung

  • 4 Blatt Gelatine
  • 500g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 50g + 75g Zucker
  • 100g cremige Erdnussbutter

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Den Frischkäse, 50g Zucker und die Erdnussbutter mit dem Mixer gut verrühren. In einer zweiten Rührschüssel 3 Eiweiß steif schlagen, und dabei 75g Zucker nach und nach einrieseln lassen. Danach die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei geringer Hitze auflösen. Etwas Creme mit der Gelatine verrühren (ca. 2-3 EL). Wenn es sich vermengt hat, dann alles unter die restliche Creme rühren und zum Schluß das Eisweiß vorsichtig unterheben. Die Creme auf dem Tortenboden glattstreichen und wieder für ca. 30 min zurück in den Kühlschrank stellen.
Nach den 30 min die restliche Schokoladencreme nochmals kurz umrühren und dann vorsichtig auf der Frischkäsemischung verteilen. Danach mindestens 2h kalt stellen.

Karamellsauce

  • 100 Zucker
  • 1/8 L heißes Wasser

Wasser in einem Wasserkocher kochen. Inzwischen für die Karamellsauce 100g Zucker in einer Pfanne goldgelb karamelisieren. 1/8L heißes Wasser zugießen und ca. 2 min köcheln, bis der Karamel gelöst ist. Dann auskühlen lassen.

Zum Schluß die Torte mit der Karamelsauce begießen und…ferttiiiisch!!!!

1 comment on Erdnusscreme-Cheesecake mit Schoko und Karamel

  1. Nexhati
    19. Oktober 2012 at 12:49 (6 Jahren ago)

    Ich mache Cheesecake eigentlich immer ohne Gelatine und es klappt hervorragend. Ansonsten könnte man die auch durch Agar Agar ersetzen usw.
    Danke für das tolle Rezept!
    Da läuft mir wirklich das Wasser im Munde zusammen.
    LG

    Antworten

Leave a Reply

*