Der Gerät

Heute ist Valentinstag. Und weil das niemanden interessiert, ist das heute auch nicht – und auch sonst niemals – das Thema.

Der Gerät ist groß.
Der Gerät ist tief.
Der Gerät ist immer zuverlässig.
und der Gerät ist schon vor mir in der Küche.

Der Gerät ist mein Wok! 🙂 Der Wok – eine Lebenseinstellung. Nicht nur dass er einem vorgaukelt, man würde sich – egal was man mit ihm kocht – gesund ernähren. Nein, ein Wok ist noch so Vieles mehr. Er kann auch Schutzschild, Trommel, Verteidigungswaffe etc. sein. In Deutschland wird er leider meist als Sportgerät benutzt – außer natürlich von den in Deutschland ansässigen und viel weiter entwickelten Asiaten, die halt schon viel früher festgestellt haben, dass man mit dem Wok auch kochen kann. Die Deutschen hingegen bevorzugen es ihre Hintern in eben so einen Wok zu quetschen, sich dann damit unfassbar steile, eisige Rodelbahnen runter zu stürzen und von ihrer Leistung dann auch noch die Zeit zu messen. Im Laufe der Jahre wurden sogar noch mini Woks für die Füße produziert – denn wenn man schon sowas unfassbar Dummes tut, dann will man dabei wenigstens nicht auch noch Dümmer aussehen als man muss, und das wiederum tut man, wenn man sich mit den Füßen beim Wok-Rodeln nicht auf dem Untergrund abstützen kann, sondern diese unkoordiniert in die Luft streckt, wie … entschuldigt bitte … eine Frau beim Gyn!!! Ja, es finden sich auch hierbei Jahr für Jahr nette Z-Promis die sich wagemutig die Rodelbahnen runterstürzen und dabei fast den Hals brechen. Aber immerhin haben sie danach endlich mal das Recht und das Verständnis vom Rest der Bevölkerung dieses schönen Landes, über ihre dabei errungenen Wehwehchen zu klagen…ein Herrliches Spektakel diese Wok-WM…wann ist die nächste eigentlich? Ist doch mal wieder Zeit oder?? Das ist doch eine Winterveranstaltung! Falls jemand einen Termin benennen kann, möchte hier bitte kommentieren. Vielen Dank an Stefan Raab. I love it!

Bei mir in der Wohnung wird mit dem Wok allerdings nur gekocht (Ich hoffe ich habe das sportbegeisterte Monster nun nicht geweckt – *verängstigtnachrechtsundlinksschau*).

Anbei zwei meiner Lieblings-Wok-Gerichte – DIe natürlich auch beide in einer großen Pfanne funktionieren…

Nudeln mit Gambas in Kokos-Chili-Sauce

  • 200 g Instant Asia Nudeln
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, aber 2 normale Zwiebeln tun es auch – ich persönlich mag gerne beides zusammen
  • 1 Stück Chilischote, rot
  • 3 Stück rote Paprika
  • 1 TL Pflanzenöl
  • 350 g Riesengarnelen
  • 1 TL Curry-Würzpaste, rot
  • 200 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer

Zwiebeln würfeln, Frühlingszwiebeln und Chilischote in Ringe und Paprika in Stücke schneiden. Öl in einem Wok erhitzen und erst die Zwiebeln glasig dünsten, dann nach und nach das Gemüse zugeben (Paprika, Chili darin ca. 3–5 Minuten anbraten.
Gambas und Currypaste zufügen und weitere ca. 5 Minuten braten. Kokosmilch zugießen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nudeln hineingeben, unterheben und nochmals 2-3min garen. Die 200g waren jetzt geschätzt – da müsst ihr mal sehen, ein bisschen reingeben, moment warten bis sie weich werden und dann evtl nochmal nachgeben. Die Soße sollte nicht mehr ganz so arg flüssig sein. Evtl mit Salz und Pfeffer würzen. Servieren und lecker.

 

Asia-Wok-Gemüse mit Rindfleisch

  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Chilisauce
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Rohrzucker
  • 2 TL Erdnussbutter, creamy
  • 250 ml Wasser
  • 2 TL Rapsöl
  • 1 EL Wasser
  • 3 Zehe(n) Knoblauch, zerkleinert
  • 2 TL Ingwer, zerkleinert
  • 340 g Rinderfilet, in Streifen geschnitten
  • 1 Stück Gemüsezwiebel/n, gehackt
  • 1 Stück (rot) Paprika, gehackt
  • 380 g Broccoli, in Röschen geteilt
  • 2 EL Koriander, frisch, gehackt
  • 2 EL (gehackt) Basilikum, gehackt
  • 2 TL Speisestärke
  • 100 g Sojasprossen, frisch

Soja-, Fisch- und Chilisauce, Zitronensaft, Rohrzucker, Erdnussbutter und Wasser gut miteinander verrühren. In einem Wok Öl auf mittlerer Hitze erwärmen. Knoblauch und Ingwer unter Rühren etwa 2 min. glasig dünsten, danach beides zur Seite stellen. Dann das Rinderfilet unter Rühren für 2 min. in der Pfanne anbraten. Auf einen Teller beiseite stellen. Nun die Zwiebeln und Paprika unter Rühren anbraten. Nach 2 min. die Broccoliröschen dazugeben und weitere 2 min. garen. Hitze reduzieren und den Saucen-Mix dazugeben. Broccoli weitere 3 – 4 min. darin köcheln lassen, bis er gar und trotzdem knackig ist. Rinderfilet, Koriander, Basilikum, Sojasprossen und Speisestärke unterrühren und etwa 1 min. kochen lassen, bis die Sauce leicht andickt. Hitze reduzieren und den Saucen-Mix dazugeben.

Leave a Reply

*